Wilhelm Krahn

 

Wilhelm Hein Krahn

Logo

 

Wilhelm Hein Krahn arbeitet als Innenarchitekt und Designer in Neu-Isenburg. Er ist seit 1972 Mitglied der Architektenkammer Hessen.

Der Schwerpunkt seiner gestalterischen Arbeit ist neben Möbel- und Einrichtungs-Design die Planung von Nutzungskonzepten und Grundrissen, sowie die komplette Ausgestaltung für Wohnhäuser, Geschäfts- und öffentlichen Räume.
Zwischen 1954 und 1998 führte er als Inhaber zusammen mit seinem Bruder das Gessmann-Einrichtungshaus in Neu-Isenburg. In der 1969 initiierten Gessmann Galerie im Einrichtungshaus präsentierte er Werke regionaler und internationaler Küstler und Designer bis 1998.
Als Inhaber der 1998 gegründeten Wilhelm Hein Krahn Gestaltungs GmbH+Co.KG arbeitet er weiterhin an verschiedenen Gestaltungsprojekten.

Sein gestalterisches Interesse geht über Design und Architektur hinaus. Dieser interdisziplinärer Ansatz zeigt sich auch in seinen vielfältigen Engagements für unterschiedliche Verbände und Institutionen, sowie diversen Publikationen, z.B.
dem in der Zeitschrift inside erschienen Artikel "Das Ende der Einrichtungskultur" oder dem Beitrag "Neubebauung Altstadt − Aphorismen" in der DWB Publikation "Standpunkte − Zur Bebauung des Frankfurter Römerbergs". Für den GHK (www.ghk-neu-isenburg.de) gestaltete er eine Broschüre "Stationen", die die Kriegs- und Nachkriegsereignisse auf seine Kindheit in Neu-Isenburg fokussiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Design

 

 

 

Architektur

 

 

 

Kontakt